Aktuelles

Institutskolloqium/Gastvortrag: „The Policy Mood in Britain and Spain“

Im Rahmen des Institutskolloqiums spricht Dr. John Bartle (University of Essex, Großbritannien) am 04. Februar, 18 Uhr s.t. in Raum GFG 01-701 zu seinem aktuellen Forschungsprojekt "The Policy Mood in Britain and Spain", das von der British Academy gefördert wird. Im Vortrag geht es darum, wie und warum sich in beiden Ländern die langfristigen Präferenzen für "linke" bzw. "rechte" Politiken verschieben, und welche Folgen dies für das Wahlverhalten hat. Eingeladen sind alle Mitglieder des Instituts, insbesondere die Doktoranden und Master-Studierenden.

John Bartle ist Reader im Department of Government of Government der University of Essex. Er forscht im Bereich Wahlverhalten, Öffentliche Meinung und Politische Kommunikation.

 

Mehr Informationen: Website

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Neue Publikation: The AfD: Finally a Successful Right-Wing Populist Eurosceptic Party for Germany?

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in Westeuropa gibt es in Deutschland bisher keine erfolgreiche rechtspopulistische und euroskeptische Partei. Füllt die AfD nun diese Lücke? Auf der Basis des Programms zur Europawahl sowie von mehreren hundert statements der Partei im Internet zeige ich, daß AfD zum aktuellen Zeitpunkt eine Position am äußersten rechten Rand des Parteienspektrums (in der Nähe der CSU) einnimmt, aber auf dieser Basis derzeit nicht als rechtspopulistisch gelten kann. Ihre Haltung zur Europäischen Integration ist differenzierter, als man es erwarten könnte, und entspricht dem, was in der Literatur als "soft euroscepticism" firmiert.

Der zugehörige Artikel erscheint im Laufe des nächsten Jahres in West European Politics, ist aber schon jetzt als preprint verfügbar.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Fritz Thyssen Stiftung fördert Forschungsprojekt zur Unterhauswahl 2015

Am 7. Mai 2015 wird in Großbritannien ein neues Parlament gewählt. Eine wichtige Rolle werden dabei neben der Parteizugehörigkeit auch die Persönlichkeit und der biographische Hintergrund der Kandidaten spielen. Eine zunehmend wichtige Eigenschaft der Kandidaten ist die objektive geographische Distanz zwischen dem Wohnort des Wählers und dem der Kandidaten. In zwei früheren Studien zur britischen Unterhauswahl 2010 und zur englischen Kommunalwahl 2013 (Arzheimer/Evans 2012, 2014) konnten wir zeigen, daß diese selbst dann einen subtstantiellen Effekt hat, wenn die Parteineigung der Wähler und der Amtsbonus des Kandidaten kontrolliert werden.

Gerade eben hat uns die Nachricht erreicht, daß die Fritz Thyssen Stiftung ein neues Projekt zur Unterhauswahl 2015 fördern wird. Dank dieser großzügigen Unterstützung, für die wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken, können wir nur in Zusammenarbeit mit einer zweiten Forschergruppe (Campbell/Cowley) bei der Unterhauswahl im Mai 2015 unsere Ergebnisse mit einer Stichprobe von 11.000 Befragten unter veränderten Kontextbedingungen (Aufstieg von UKIP) replizieren.

Logo Fritz Thyssen Stiftung

 

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Online-Befragung Bioethik/Fortpflanzungsmedizin

In unserem aktuellen Forschungsprojekt gehen wir der Frage nach, was Bürger über die Möglichkeiten der modernen Fortpflanzungsmedizin denken. Dabei interessieren wir uns ganz besonders für die Einstellungen junger, hochgebildeter Menschen - also für Sie!Embryonen

Bitte nehmen Sie unter der Adresse

http://www.politik.uni-mainz.de/umfrage-pid/

an unserer kurzen, anonymen Befragung teil. Ihre Meinung zählt für uns. Bitte weisen Sie auch andere potentielle Interessenten auf die Befragung hin.

 

Photo Credit: creative commons licensed (BY-NC) flickr photo by kimberleyd: http://flickr.com/photos/kimberleyd/4479789065

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Online-Umfrage: Sind Sie zufrieden mit der Politik in Deutschland?

Ihre Meinung ist uns wichtig: Wir untersuchen, was Studierende über aktuelle politische Themen in Deutschland denken. Deshalb laden wir Sie zu einer Online-Umfrage ein. Die Befragung ist anonym und nimmt nur etwa 10 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch. Als Dankeschön für Ihre Teilnahme können Sie bis zum 07.11.2014 täglich 10 Euro in bar gewinnen. Außerdem verlosen wir unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen 50-Euro-Gutschein (wahlweise von IKEA oder Hugendubel).

Klicken Sie auf den folgenden Link, um die Umfrage zu starten: http://www.umfrage-innenpolitik-mz.de/

Bei Rückfragen steht Ihnen Sabine Sattelberger (ssattelb@students.uni-mainz.de) gerne zur Verfügung.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Stellenausschreibung: Interviewer/innen für telefonische Befragung gesucht

Für eine telefonische Befragung (CATI) zum Thema „Europa und Europäische Union“ sucht der Lehrstuhl Innenpolitik / Politische Soziologie schnellstmöglich ca. 25 Interviewerinnen und Interviewer. Wichtig ist, das Sie während der Befragungszeit (Ende September / Anfang Oktober) flexibel einsetzbar sind und Spaß am Telefonieren haben. Die Tätigkeit bietet Ihnen einen umfassenden Einblick in ein spannendes Forschungsprojekt und die Möglichkeit eigene Erfahrungen in der empirischen Sozialforschung zu sammeln.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, schicken Sie einfach eine kurze E-Mail mit tabellarischem Lebenslauf bis zum 30.08.2014 an weber@politik.uni-mainz.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Ausschreibung wiss. Hilftskräfte als Interviewer/innen

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Informationen zur Klausur im Basismodul BRD

Die nächste Klausur im Modul „Das politische System der BRD“/„Demokratie und Gesellschaft in Deutschland“ findet am Donnerstag, den 07.08.2014 statt. Die Klausur wird in den Räumen des ZDV (Kursraum N33) geschrieben und startet um 10:00 Uhr. Als Bearbeitungszeit sind 90 Minuten vorgesehen.

Am Klausurtag werden Sie die Möglichkeit haben, vor Ort frei zwischen zwei Klausurvarianten zu wählen, die sich auf jeweils unterschiedliche Kombinationenmöglichkeiten der Einführungsvorlesung und thematischen Vorlesungen der letzten Semester beziehen.

Es genügt die Vorbereitung auf eine der zwei Klausurvarianten – es empfiehlt sich die Variante zu wählen, deren Veranstaltungen Sie auch tatsächlich besucht haben.

Sie haben dabei folgende Auswahlmöglichkeiten:

Variante A: Einführungsvorlesung  "Einführung in das politische System der BRD" Dr. Winkler + Themenvorlesung „Parlament und Regierung“ von Prof. Arzheimer (Sommersemester 2014)

Variante B: Einführungsvorlesung "Einführung in das politische System der BRD" Dr. Winkler + Themenvorlesung „Politischer Extremismus“ von Dr. Winkler (Sommersemester 2013)

Bei Rückfragen setzen Sie sich bitte mit Daniel Weber unter basismodulpruefung-brd@politik.uni-mainz.de in Verbindung.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Neue Publikation: Candidate geolocation and voter choice in the 2013 English County Council elections

Wie wichtig ist die regionale Verankerung für Kandidaten? Diese Frage untersuchen wir am Beispiel der englischen Kommunalwahl 2013. Anders als in anderen Studien verlassen wir uns nicht auf Wahrnehmungen, sondern messen die physische Distanz zwischen Kandidaten und Wählern. Die Ergebnisse sind jetzt im aktuellen Heft von Research & Politics erschienen (ungated).

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles

Neu in Berlin: Marcus Held MdB zu Gast in der VL Parlament und Regierung

Wie fühlt es sich an, zum ersten Mal unter der Reichstagskuppel zu sitzen? Wie verhält man sich, wenn man anderer Meinung als die Fraktion ist? Und wie wird man eigentlich Abgeordneter? Antworten auf diese und andere Fragen gibt uns Marcus Held, der am 22. mhSeptember zum ersten Mal in den Bundestag gewählt wurde. Am nächsten Montag (14. Juli) ist er zu Gast in meiner Vorlesung "Parlament und Regierung" (8:30, P1). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles