Lehre Bereich Innenpolitik und Politische Soziologie

Sem (BA/MEd) Politische Kampagnen

Dr. Jasmin Fitzpatrick

Kurzname: Sem Kampagnen

Empfohlene Literatur

u.a.
Meguid, B.M. (2010). Party Competition between Unequals. u.a. Cambridge: Cambridge Univ. Press.
Lee, N.R.; Kotler, P. (2016): Social Marketing. u.a. Los Angeles: Sage.
Raschke, J; Tils, R. (2013): Politische Strategie. Wiesbaden: Springer VS.
Steger, W.P. et al. (2006): Campaigns and Political Marketing. u.a. New York: The Haworth Press.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Bereiche: BRD + AVPS
Gültig für folgende vom Institut angebotenen Studiengänge:
- BA Politikwissenschaft (Aufbaumodul 2 und 3)
- MEd Sozialkunde ( Modul Politikund Politikvermittlung BRD+FD)
- MEd Sozialkunde (Modul Querschnittsprobleme im politischen Kontext)
- Staatsexamen (Bereich BRD, AVPS)

Inhalt

Politische Kampagnen dienen in erster Linie der Mobilisierung von Unterstützern, um ein politisches Ziel zu erreichen.
Dieses kann bspw. darin bestehen, eine bestimmte Kandidatin in ein Amt zu bringen, darin einen Missstand auf die (politische) Agenda  zu setzen oder eine Partei mit möglichst vielen Sitzen in ein Parlament einziehen zu lassen. In der Kampagnenführung spielen geeignete Kommunikationswege und-inhalte ebenso eine Rolle, wie die Kenntnis der Zielgruppe - es kommen also auch Marktmechanismen zum Tragen.
In den letzten Jahrzehnten haben politische Kampagnen eine Professionalisierung erfahren. Dies hängt nicht nur mit dem Aufkommen neuer Kommunikationskanäle zusammen, jedoch spielen diese oftmals eine zentrale Rolle.

Das Seminar wird sich (vergleichend) mit unterschiedlichen politischen Kampagnen und Techniken in der Kampagnenführung (z.B. Negative Campaigning) befassen. Dabei werden historische Kampagnen ebenso betrachtet, wie aktuelle Beispiele aus dem parteipolitischen und zivilgesellschaftlichen Kontext.

Kenntnisse der gängigen Theorien der Partizipations- und politischen Kommunikationsforschung sind von Vorteil.
(Fortgeschrittene) Kenntnisse quantitativer und qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung sind ausdrücklich erwünscht!

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
15.04.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
29.04.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
06.05.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
13.05.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
20.05.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
27.05.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
03.06.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
17.06.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
24.06.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
01.07.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
08.07.2019 (Montag)10.15 - 11.45 Uhr02 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)

Semester: SoSe 2019